Cookie policy

We use cookies on this website. According to the stupid EU regulations (GDPR), we have to show you this annoying hint and you have to opt in or out.

Mirko Buccio


 

Wenn Träume wahr werden…

Der bekennende, praktizierende, orthodoxe Metaller mit Hang zu düsteren, morbiden Klängen (1973 durch das Album „Sabbath Bloody Sabbath“ infiziert und seither Liebhaber sowohl klassischer wie auch extremer metallischer Kost) hatte 1981 beim Erscheinen des KILLER – Debüts „Ladykiller“ zunächst Mühe mit dem sehr charakteristischen, schrillen Gesang des damaligen Sängers. Das Eröffnungsriff von „Break My Chains“ machte ihn aber ein Jahr später zum überzeugten Killer-Maniac, und er hätte damals nicht im Traum daran gedacht, geschlagene 36 Jahre und einige Hobbybands später für die Schweizer Hardrock Urgesteine in die tiefen Saiten greifen zu dürfen.